Pulsuhr vs. Smartwatch – ist eine Smartwatch wirklich besser?

Mio PulsuhrenDer Markt bietet immer mehr elektronische Spielereien und das verunsichert die Käufer zunehmend. So sind jetzt gerade Smartwatches sehr beliebt. Stellt sich für den Laien doch gleich die Frage, was ist das und brauche ich das? Eine Pulsuhr kennen die meisten zumindest Sportler und wissen damit etwas anzufangen, die Smartwatch ist praktisch die erweiterte Version der Pulsuhr. Sie kann nur einfach viel mehr. Damit Sie sich jetzt aber nicht im Elektronikdschungel verirren, stellen wir einen Vergleich an.

Die Smartwatch – ein kleiner Computer am Handgelenk

Pulsuhr vs. Smartwatch – ist eine Smartwatch wirklich besser?Grundsätzlich ist die Smartwatch für jeden geeignet, der gerne eine freie Hand hat und dennoch von den Vorteilen eines Smartphones profitieren möchte. Es gibt diese Geräte von verschiedenen Herstellern und somit hat jede auch eine andere Funktion mehr oder weniger. Welches Modell für Sie geeignet wäre, müssen Sie sich in einem Beratungsgespräch erklären lassen.

Die Uhr verfügt meistens über einen Sensor, der Ihren Puls misst. Sie kann aber häufig auch Schritte zählen, den Kalorienverbrauch überwachen und noch viele andere statistische Daten auswerten, die gerade für Sportler interessant sein können.

Des Weiteren haben Sie die Möglichkeiten Ihre MP3-Sammlung während des Sports oder Spaziergangs zu hören. Sie können aber auch teilweise

  • telefonieren,
  • Ihre E-Mails checken und versenden,
  • Nachrichten verschicken oder
  • im Internet surfen.

Für Wanderer und jene, die viel in der Natur unterwegs sind, ist die GPS-Funktion nicht schlecht und ein kleiner Routenplaner darf natürlich auch nicht fehlen. So banal es auch klingen mag, aber die Smartwatch zeigt Ihnen auch einfach nur die Uhrzeit an. Wie Sie sehen, haben Sie ein hochtechnisches Gerät um Ihr Handgelenk, das auf kleinstem Raum gebaut wurde.

Tipp! Doch es gibt auch einen Mangel der leider von Nutzern oftmals kritisiert wird. So ist die Kompatibilität mit dem Smartphone nicht immer gewährleistet. Deshalb sollten Sie sich hier wirklich vor dem Kauf gut beraten lassen.

Wichtig ist, dass Sie nicht nur darauf achten, welche Smartwatch mit welchem Smartphone kompatibel ist, sondern auch darauf, welche Funktionen sich ohne Smarpthone in Reichweite nutzen lassen. Viele Funktionen setzen eine nahe Verbindung mit einem Smarpthone voraus, beispielsweise das Telefonieren oder SMS versenden. Es gibt jedoch auch Funktionen, für die sich das Smarpthone nicht zwangsweise in Reichweite befinden muss, sodass Daten (beispielsweise beim Laufen) später übermittelt werden.

Die Pulsuhr im Vergleich

Wie der Name schon sagt, misst die Pulsuhr Ihren Puls beim Sport. Manche berechnen auch den Kalorienverbrauch und zählen Ihre Schritte. Zwar ist Telefonieren, Musik hören oder gar im Internet surfen mit einer Pulsuhr nicht möglich, dennoch ist dieses Gerät für viele Sportler nach wie vor die erste Wahl.

Welches Gerät lohnt sich?

Ob Sie sich für die Pulsuhr oder die Smartwatch entscheiden hängt von Ihren Vorlieben ab. Wie erwähnt ist die Smartwatch für Sportler sehr interessant. Doch wenn es nur um das Messen der Pulsfrequenz geht, benötigen Sie keine teure Smartwatch. Wollen Sie aber anhand der gespeicherten Daten ein tolles statistisches Diagramm erstellen, das Ihren Fitnessverlauf anzeigt, dann ist definitiv die Smartwatch eine gute Lösung.

  • Überdenken Sie, ob für den Sport nicht die einfache Pulsuhr auch reicht. Bisher hatten Sie doch auch immer Platz für Ihr Handy oder Ihren MP3-Player.
  • Smartwatches haben noch einen relativ hohen Preis, sind aber lange noch nicht perfekt ausgereift. Manche Modelle stecken noch regelrecht in den Babyschuhen und weisen einige Schwächen auf.
Smartwatch Pulsuhr
Vorteile
  • vereint die Funktionen einer Pulsuhr mit jenen eines Smartphones
  • bei einigen Geräten können Apps installiert werden
  • großes und gut ablesbares Display
  • ideal zum Messen der Herzfrequenz
  • Unterstützung des  individuelles Trainingsprogramms
  • schützt das Herz vor Überlastung
  • viele Geräte können mit dem Computer verbunden werden, um Trainingsdaten auszuwerten
Nachteile
  • eine  Kompatibilität ist nicht mit jedem Smartphone gegeben
  • Smartphone muss für die meisten Funktionen in Reichweite sein
  • geringerer Funktionsumfang als eine Smartwatch

Neuen Kommentar verfassen